ESE Report 34: MDSE ist ein Paradigmenwechsel

Mit dem Flugzeug zum Nachbarn, mit dem Fahrrad nach NewYork

Enter your email address to access the ESE Report.

Mit dem Flugzeug zum Nachbarn, mit dem Fahrrad nach NewYork

Ja, das hört sich idiotisch an, aber nur aus einem Grund, wir kennen beide Vorgehen sehr gut und können Aufwand und Nutzen genau abschätzen.

Anders sähe es aus, wenn wir uns für den Einsatz einer Methode zur Fortbewegung entscheiden sollten, die einem Paradigmenwechsel entspricht mit dem wir keinerlei Erfahrung haben. Und damit sind wir beim eigentlichen Dilemma angelangt und dem was der Titel zum Ausdruck bringen sollte.

Dieser Frage geht diese Ausgabe des Software Engineering Reports nach.

Was macht einen Paradigmenwechsel aus? Im Wesentlichen, dass es sich nicht um eine lineare Entwicklung handelt, sondern um eine sprunghafte. Das bedeutet auch, dass unsere bisherigen Erfahrungsmuster, nach denen wir Entscheidungen treffen, nicht mehr gelten. Das wiederum erhöht die Wahrscheinlichkeit von ungünstigen Entscheidungen. Eine ungünstig getroffene Entscheidung führt in Folge zu Erfahrung. Mit dem Grad der Erfahrung verbessert sich dann wieder die Qualität der Entscheidungen in Richtung ‚günstig’ im Sinn von ‚förderlich‘ bezogen auf das Ziel, das erreicht werden soll.

Die spannende Frage ist, können wir Erfahrungen nutzen oder müssen wir sie grundsätzlich selber durchleben?

Our other reports about Embedded Software Engineering