ESE-Report Nr. 27: Software Architectur & Design I

Das Software Architektur Design definiert, wie alles ineinander wirkt

Enter your email address to access the ESE Report.

Das Software Architektur Design definiert, wie alles ineinander wirkt

Heute stellt sich oftmals das Architektur Design als mächtigster Mechanismus im Software Engineering dar, um Software Qualitätsattribute wie Wiederverwendbarkeit, Verstehbarkeit, Wartbarkeit, Robustheit, Testbarkeit ... zu verbessern.

Architektur Design zielt auf sehr viele Gesichtspunkte eines Systems und dessen strukturellen Aufbau hinsichtlich dieser Gesichtspunkte. Häufig wird das Architektur Design als statische Aufteilung des Systems in logische Komponenten gesehen. Das ist aber nur ein Bereich von vielen.

Andere Bereiche sind die Darstellung und Strukturierung von Versionen (historische Entwicklung), Varianten und deren Unterschiede zueinander, verschiedene Betriebsmodi oder auch die Struktur von Daten.

Letztendlich gibt es noch den Blickwinkel auf das dynamische Verhalten, auch Laufzeit Architektur genannt. Dieses ist in ablauforientierten Systemen mit hohen Zeitanforderungen die Basis für Wartbarkeit, Erweiterbarkeit, Wiederverwendbarkeit ...

Trotzdem wird diesem Teil des Architektur Designs meist wenig Beachtung geschenkt. In dieser Newsletter erfahren Sie mehr

Our other reports about Embedded Software Engineering