ESE-Report 26: Unser Gehirn als Werkzeug

Über die richtige Anwendung unseres wichtigsten Werkzeuges, dem Gehirn

Enter your email address to access the ESE Report.

Über die richtige Anwendung unseres wichtigsten Werkzeuges, dem Gehirn

Ohne unser Gehirn ist alles nichts. Software Engineering ist geistige Höchstarbeit. Wie schon in der letzten Ausgabe der Newsletter dargestellt sind die zu entwickelnden Systeme hochkomplexe Gebilde mit einem immensen Grad an Vernetzung und Abhängigkeiten. Nur mit höchster Konzentration lassen sich Änderungen und Weiterentwicklungen derartiger Systeme fehlerfrei durchführen.

Aber wer setzt sich schon mit der Arbeitsweise unseres Gehirns auseinander? Nur weil wir mit ihm geboren wurden bedeutet es nicht, dass wir uns nicht um das optimale Funktionieren kümmern müssen.

Viele gesellschaftliche Entwicklungen, gerade im Berufsumfeld, stehen in direktem Widerspruch zum optimalen Einsatz unseres wichtigsten Werkzeuges. Engineering-Berufe sind davon ganz besonders betroffen.

In dieser Newsletter beleuchten wir nicht nur das Gehirn und die Rahmenbedingungen unter denen es optimal funktioniert. Wir stellen dem Arbeitstechniken, z.B. Scrum und Kanban gegenüber, unter dem Gesichtspunkt der Gehirneffizienz. Eine der wichtigsten Voraussetzung für Ingenieure, die komplexe Systeme entwickeln müssen.

Our other reports about Embedded Software Engineering